Was ist ein Vorsorgeauftrag?

Ein Vorsorgeauftrag ist eine Verfügung, die es jedem Menschen ermöglicht, die eigene Versorgung für den Fall der Urteilsunfähigkeit sicherzustellen und zu planen. Wenn es um die Gesundheit geht, ist es auf jeden Fall zu empfehlen, eine professionelle Patientenverfügung zu erstellen. Mittels dieser Verfügung kann jeder eine dritte Person bestimmen, die im Falle des Falls alle notwendigen Angelegenheiten für einen erledigt. Durch den Vorsorgeauftrag bekommt die ernannte Person das Recht zugesprochen, im Namen der urteilunfähigen zu handeln und alle Angelegenheiten zu regeln. Die Einsetzung einer Vertretungsperson unterliegt in der Regel einer formellen Genehmigung durch die Behörden. Wenn es um die Gesundheit geht, ist es auf jeden Fall zu empfehlen, eine professionelle Patientenverfügung zu erstellen.

Warum brauche ich einen Vorsorgeauftrag?

Ein Vorsorgeauftrag ist für den Fall sinnvoll, dass Sie selbst nicht mehr in der Lage sind, Ihre Angelegenheiten zu regeln. Auch jüngere Menschen können beispielsweise durch einen tragischen Unfall schnell urteilsunfähig werden. Im Alter sind es häufig Erkrankungen, die die selbstständige Erledigung aller Angelegenheiten mit der Zeit erschweren und schließlich unmöglich machen. Wenn Sie urteilsunfähig werden, aber keinen Vorsorgeauftrag haben, hängt Ihre Lebensqualität grundsätzlich von der Entscheidung Anderer wie dem Ehe- bzw. Lebenspartner oder anderer Drittparteien ab – unter ungünstigen Vorzeichen werden Ihre Belange und Ihr Wohlbefinden von einer Vormundschaftsbehörde administriert.

Was beinhaltet ein Vorsorgeauftrag und welche Wirkung hat dieser?

Ein Vorsorgeauftrag ist grundsätzlich in drei Bereiche unterteilt: die gesundheitlich Personenvorsorge, die Vermögenssorge und die Vertretung im Rechtsverkehr. Es ist jedem selbst überlassen, ob er für jeden der Bereiche eine Vertretungsperson bestimmt, eine Person mit zwei Bereichen beauftragt oder ihr gar alle drei Bereiche anvertraut. Die Personenvorsorge kann grundsätzlich nur an eine natürliche Person vergeben werden und betrifft sowohl das körperliche und geistige als auch das seelische Wohlbefinden eines Menschen. Es liegt also auf der Hand dafür eine Person des persönlichen Vertrauens als Stellvertreter zu bestimmen, die in der Lage ist – basierend auf Ihren Vorsorgeauftrag – Ihre Wünsche bestmöglich umzusetzen und Ihnen ein Leben in Würde und maximaler Qualität, sicherzustellen.

Wie finde ich die richtige Vertretungsperson?

Die richtige Vertretung für den Fall der eigenen Urteilsunfähigkeit zu finden, ist gar nicht so einfach. Am wichtigsten ist natürlich, dass sie der von Ihnen gewählten Personen vertrauen. Denken Sie daran, dass ihre Vertretungsperson körperlich und geistig dazu in der Lage sein muss, Ihre Vertretung zu übernehmen. Dementsprechend ist es nicht unbedingt ratsam, eine Person einzusetzen, die wesentlich älter ist als Sie.

Wenn Sie denken, die passende Vertretungspersonen gefunden zu haben, suchen Sie unbedingt das Gespräch. Klären Sie gemeinsam alle offenen Fragen und fragen Sie die Person, ob Sie sie als Vertretungsperson einsetzen dürfen. Vielfach liegt die Herausforderung darin, der bestimmten Person verständliche Ängste und Unsicherheiten zu beseitigen bzw. zu minimieren, damit Sie diese einerseits als Vertretungsperson gewinnen und anderseits vom daraus entstehenden emotionalen Druck entlasten können.

Eine professionelle Patientenverfügung über das SIP Medical Family Office

Aus diesem Grund haben wir für Kunden unseres Medical Family Office, die den SIP Ultimate Plan beanspruchen, die SIP-Patientenverfügung eingeführt. Diese hilft Ihnen und Ihrer Vertretungsperson schwierige Entscheide mit der Hilfe unabhängiger und professioneller Unterstützung zu treffen. Durch unsere Erfahrung und unser Netzwerk von Spezialisten, können wir Sie und Ihre Vertretungsperson beim Aufsetzen und Verwalten Ihrer Patientenverfügung begleiten. Im Ernstfall helfen wir Ihrer Vertretungsperson bei der Abwägung von Alternativen, dem Einholen von unabhängigen Zweit- und Drittmeinungen, und Weiterem, um den emotionalen Druck und die Verantwortung für Ihre Vertretungsperson zu mildern.

Treffen Sie im Rahmen einer professionellen Patientenverfügung präventiv alle medizinischen Vorkehrungen und Entscheide, sollte der Fall einer Urteilsunfähigkeit eintreten. Wir bewahren eine Kopie Ihrer Verfügung sicher auf und stellen Ihnen eine Notfallkarte für Ihre Brieftasche zur Verfügung, die das medizinische Fachpersonal über Ihren Willen informiert. SIP Medical Family Office begleitet und berät Ihre Vertretungsperson in allen medizinischen vorsehbaren und nicht vorsehbaren Belangen. Wir schützen Ihre Gesundheit.